So setzt man mit der pädagogischen Mappe von Skolengo umgedrehten Unterricht um?

[Erfahrungsbericht]

Veröffentlicht den 20. Januar 2021 - Verändert den 21. Juli 2021

Für Arnaud Corrèze, Lehrer für Geschichte und Geografie, EMS-Administrator und Betreuer des Digitalisierungsprojekts, ist die EMS Skolengo ein vielseitiges pädagogisches Tool, insbesondere der Ordner und die Rubriken sind für ihn eine große Hilfe. Sie ermöglichen es ihm, innovative Unterrichtsformen wie den umgedrehten Unterricht umzusetzen.

Die EMS MBN (Skolengo-Lösung) bietet großes Potenzial, um dynamische und interaktive Lehrmethoden umzusetzen.

Skolengo ermöglicht innovative Methoden wie den umgedrehten Unterricht  


 
Die Schüler können den Unterrichtsstoff mit Skolengo viel selbstständiger und vor allem dynamisch lernen. Sie erhalten mehr Selbstbewusstsein und werden von ihrem Lehrer besser und individueller begleitet, können sich von ihren Mitschülern helfen lassen (Gruppenarbeit), haben die Möglichkeit, in ihrem eigenen Rhythmus zu arbeiten, ohne dass schwache Schüler durch eine Frist unter Druck gesetzt werden. Die Lösung fördert die Entwicklung von innovativen Lehrmethoden wie dem umgedrehten Unterricht.

Dem Lehrer ermöglicht sie einen Perspektivenwechsel. Es findet ein Wechsel von der vertikalen und einheitlichen Vermittlung des Wissens zu einer horizontalen Vermittlung statt, bei der der Lehrer individuell begleitet, auf die Schwierigkeiten eingeht, hilft und anregt. Am Ende der Stunde hat der Lehrer ein genaueres und individuelleres Bild der erworbenen oder nicht erworbenen Kompetenzen.


 

Praxisbeispiel für umgedrehten Unterricht im Rahmen einer Debatte im Staatsbürgerkunde- und Morallehre-Unterricht

Arnaud Corrèze, Lehrer für Geschichte und Erdkunde, kann auf eine umfangreiche persönliche Ressourcendatenbank zugreifen, die er ständig erweitert (Artikel, Videos, aufgezeichnete Sendungen usw).
 

Zurzeit verwendet er den Blog und das Forum im Klassenbereich für Unterrichtsstunden in Staatsbürgerkunde und Morallehre sowie in Geschichte und Erdkunde.

Ich erstelle ganz einfach einen Blogartikel zu einer Debatte in Staatsbürgerkunde und Morallehre mit einem oder zwei kurzen Videos, einem oder zwei Artikeln meiner Wahl, wie in diesem Beispiel:

  • Die Schüler entdecken die Unterrichtssequenz zu Beginn der Stunde im Blog.
  • Sie haben 2025 Minuten Zeit, um sich individuell mit den Dokumenten vertraut zu machen, und können im Forum, das ich parallel dazu erstellt habe, reagieren.
  • In der zweiten Hälfte der Stunde tauschen wir uns mündlich zum Thema aus.
  • Wenn zum Schluss noch Zeit ist, schreibt jeder im Forum seine Meinung oder erledigt das bis zum nächsten Mal. Das Forum kann am Anfang der nächsten Stunde verwendet werden.“

Dank der Rubriken führe ich immer mehr Unterrichtsstunden in Form von umgedrehtem Unterricht durch. Die Gestaltung geht ganz schnell und ich kann einen Artikel aus dem Blog ganz einfach in eine andere Unterrichtssitzung kopieren bzw. verschieben. Außerdem ist der Speicherplatz in den Rubriken unbegrenzt.